Startseite
Programmübersicht
Kontakt
Mitglieder (Passwort)
Satzung
 




Yad Vashem Museum, Jerusalem -  Allee der Gerechten

Der Baum gepflanzt zum Andenken an  Raoul Wallenberg

Wallenberg-Denkmal Budapest Donauufer

Mit insgesamt einer halben Million  Mitgliedern in 60 Ländern ist B´nai B´rith (Söhne des Bundes) die größte jüdische Hilfsorganisation weltweit. Gegründet wurde der B´nai B´rith 1843 von deutschen Juden in New York. Ihr Ziel war es, die gerade gewonnenen Bürgerrechte zu verteidigen, gegen Judenfeindschaft einzutreten und soziales Engagement zu fördern, Zedaka (Wohltätigkeit) zu üben.
1882 war es dann auch in Berlin soweit. Die erste B´nai B´rith Loge außerhalb Amerikas entstand: die „Deutsche Reichsloge“.
Vor der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten gab es sieben B´nai B´rith Logen mit ca. 2500 Mitgliedern in Berlin. Bis zu ihrem Verbot 1937 war Rabbiner Leo Baeck der Präsident aller dieser Logen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde erst 1959 in Berlin wieder eine Loge gegründet. Im Gedenken an Leo Baeck wurde die Loge nach ihm benannt. 1965 wurde die Janusz Korczak Loge gegründet, im Jahr 1981 die Simon Dobnow Loge. Aus Altersgründen existieren alle drei Logen nicht mehr.                                                       

Wallenberg-Denkmal Budapest Stadtrand

Unsere Loge, die Raoul Wallenberg Loge
wurde mit Hilfe der Janusz Korczak Loge 1979 ins Leben gerufen.
Ein verpflichtender Name ...
Wir unterstützen finanziell regelmäßig
Organisationen in Israel, Osteuropa und
erfüllen in Berlin soziale Aufgaben.
Zu unserem 25-jährigen Jubiläum
am 4. 12. 2004 haben wir erreicht,dass mit unserer Hilfe eine junge Loge mit 35 Mitgliedern gegründet werden konnte. Die Hans Rosenthal Loge.
Leider wurde diese junge Loge nach kurzer Zeit wegen Inaktivität aufgelöst.

Im Jahr 2013 haben wir 6 junge Gemeindemitglieder in unsere Loge aufgenommen, - und 2014 2 Neue dazu -  sodass wir glauben, die Zukunft der B´nai B´rith Loge in Berlin gesichert zu haben.

Unser Programm ist interessant und politisch, kulturell und gesellschaftlich vielseitig. Wir bemühen uns weiterhin, aus unseren Mitgliedsbeiträgen unsere
Spendentätigkeit fortzusetzen. Zur Zeit haben wir 84 Mitglieder.

Wenn Sie Mitglied der Jüdischen Gemeinde zu Berlin sind und an unseren Programmen Interesse haben, oder wenn Sie uns mit Spenden unterstützen möchten, damit wir anderen weiterhin helfen können, schreiben Sie uns bitte unter „Kontakt“.

Gedenktafel XIII. Bezirk Raoul Wallenberg Strasse




















                  DER TEXT AUF DER GEDENKTAFEL:

RAOUL WALLENBERG                   
1912                                         
SVÉD KÖVETSÉGI TITKÁR           
EMLÉKÉRE  AKI                           
A NYILAS URALOM ALATT BÁTOR   
FELLÉPÉSÉVEL ÉS TETTEIVEL           
ÜLDÖZÖTTEK                              
TÍZEZREIT                                  
MENTETTE MEG                                                                  

RAOUL WALLENBERG                  
1912              
ZUR ERINNERUNG AN DEN
SCHWEDISCHEN BOTSCHAFTSSEKRETÄR
DER WÄHREND DES PFEILKREUZERTERRORS
MIT SEINEM MUTIGEN AUFTRETEN UND  
SEINEN TATEN ZEHNTAUSENDE
VERFOLGTE GERETTET HAT 

Dr. András Kain - Präsident

***************************
BISHERIGE PRÄSIDENTEN
1979-1981 Dr. Rafael Korenzecher
1981-1983 Dr. Roman Skoblo
1983-1987 Mike Zehden
1987-1989 Dr. András Kain
1989-1999 Jeff Drimmer
1999-        Dr. András Kain                               

 
Top